Belinda Bebst erfolgreich bei der Einrad-Weltmeisterschaft

Belinda Bebst erfolgreich bei der Einrad-Weltmeisterschaft UNICON 19 in Südkorea vom 29.07.18 – 10.08.18

Am Ende der Einrad-Weltmeisterschaft Unicon 18 in Spanien (San Sebastian) wurde bekannt, dass die Stadt Ansan in Südkorea für die Unicon 19 als Austragungsort auserwählt wurde. Meine erste Reaktion war: „Da fahre ich nicht hin“. Für Belinda aber war klar: „An der WM in Asien nehme ich sicher teil“.

Die Buchungen für ihren Flug und das Hotel tätigte sie noch 2017, denn je früher desto preiswerter, lautet da das Motto. Einige Überlegungen und Vorbereitungen mussten bis zum Abflug getätigt werden und eine davon war, welches Einrad brauche ich für welche Disziplin und wie bekomme ich den Transport am besten geregelt.

Da unsere selbst geschnitzten Einradkartons für die WM in Kanada 2014 nicht mehr existierten, musste ein neuer Transportkarton her. Für Benjamin kein Problem. Nachdem die Kurbeln abgeschraubt und die Einradsättel mit Stange abmontiert waren, hatten zwei Einräder darin Platz gefunden. Selbst Werkzeug, Schoner und Schuhe passten ebenfalls in den Transportkarton. Aber es fehlte noch das Muni für die Geländedisziplinen. Im Gepäck der Familie ihres Freundes, die ebenfalls bepackt mit Einrädern nach Südkorea reisten, hatte es noch Platz gefunden.

Die beste Reisezeit für Südkorea, sei von September bis Mitte November, habe ich gelesen, da die Temperaturen dann nicht mehr ganz so hoch sind wie im Sommer. Aber was nützt diese Empfehlung, wenn der Zeitpunkt für die WM in den Hochsommer fällt. Dement-sprechend hoch waren dann auch die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit.

Am 27.07.2018 war es dann soweit, die Reise konnte beginnen. Zusammen mit der Familie ihres Freundes, landete Belinda nach einem 11-stündigen Flug im 8.500 km entfernten Seoul. Die Zeitverschiebung beträgt plus 7 Stunden zu unserer Zeit. Nachdem alle Gepäckstücke vom Laufband des Airports eingesammelt und im Leihauto verstaut waren, hatten nur noch 3 Personen im Auto Platz. Nun galt es noch den Transport von Konstantin und Belinda vom Flughafen zum 1,5 Std. entfernten Hotel in Ansan zu regeln.

Da schon vorab klar war, dass Konstantin und Belinda aus Platzmangel im Auto mit den öffentl. Verkehrsmitteln fahren müssen, wurde noch in Deutschland die Buslinie hierfür ausfindig gemacht. Die Anreise mit dem Bus gelang, mit einigen Hindernissen. Sie stiegen eine Station zu früh aus und durften daher die letzte Strecke von ca. 3 km bis zum Hotel zu Fuß zurücklegen.

Im Hotel angekommen, war die nächste Herausforderung, die gebuchten Hotelzimmer zu bekommen. Englisch ist zwar eine Weltsprache, doch in Korea nicht wirklich verbreitet. Kaum jemand spricht sie und deshalb gestaltete sich die Konversation auf Englisch schwierig. Dank Google-Übersetzer gelang es dann letztendlich, die gebuchten Zimmer zu beziehen. Ebenso ist das Bezahlen mit Karte zwar gängige Praxis, ob aber eine ausländische Kreditkarte akzeptiert wird, hängt scheinbar oft auch vom Personal ab. Gut, dass es im Hotel eine funktionierende Klimaanlagen gab, somit war nach langer Anreise die erste Nacht im Hotel erholsam.

Am 30. Juli startete für die 1.076 Teilnehmer die Eröffnungsfeier der UNICON 19. Die Einradparade führte vom Wa-Stadium bis zum Freilufttheater vom Hwarang-Park. Dort traten verschiedene Kampfsportgruppen auf und zeigten den WM-Teilnehmern ihr Können.

Die Wetterlage in Südkorea präsentierte sich mit extremen sommerlichen Temperaturen. So zeigte das Thermometer in den frühen Morgenstunden bereits 30 Grad an. Nach Angaben der Verantwortlichen, ist es der heißeste Sommer seit 10 Jahren. Je nach Startzeit der Wettkämpfe, herrschten oft Temperaturen bis über 40 Grad und die zusätzliche hohe Luftfeuchtigkeit von bis zu 90% war eine große Herausforderung für die Sportler. Unter diesen Bedingungen seine Leistung zu bringen stellte eine sehr anstrengende Herausforderung dar.

An jedem Tag fanden Wettkämpfe statt. Manchmal waren es mehrere pro Tag, die es zu stemmen galt.

Als erste Wettkampfdisziplin war das 10 km Rennen zu bewältigen. In diesem Rennen belegte Belinda in ihrer Altersgruppe „19 bis 29“ in der Standardklasse der 24-Zoll Einräder den 9. Platz.

Das Downhill-Rennen wurde am Mount Suam ca. 8 km nordöstlich von Ansan startete. Das Rennen führte über eine kurvige, steinige und mit Wurzeln übersäte Strecke. Hier holte sich Belinda in ihrer Altersklasse einen super 5. Platz.

Als nächste Disziplinen wurden im WA-Stadion von Ansan das Coasting, das Wheel-walk-Rennen und das Einbein-Rennen ausgetragen.

Beim Coasting müssen beide Füße auf der Einradgabel abgestellt werden und man muss mit dem zuvor geholten Schwung solange als möglich auf dem Einrad sitzen bleiben, um Strecke zu machen. Das Gleichgewicht zu beherrschen ist dabei die eigentliche Herausforderung. Diese Disziplin gelingt nur mit viel Training sicher und manchmal braucht es auch ein wenig Glück dazu. Dieses Training viel diesmal aus Zeit-mangel aus und somit musste sich Belinda mit 30,5 Metern zufrieden geben. Sie erreichte damit in ihrer AK den 10. Platz

Beim Wheel-walk wird der Reifen mit beiden Füßen abwechselnd mittels „Tippel-bewegungen“ angetrieben. Die 30 Meter müssen so schnell als möglich gefahren werden und man darf seine zugeteilte Bahn nicht verlassen. In dieser Disziplin belegte Belinda den 11. Platz

Das Einbein-Rennen und das Downhill-Coasting konnten nicht zu Ende gebracht werden, da sie leider mit einem Abstieg die beiden Rennen vorzeitig beendete. 

Die nächsten beiden Disziplinen waren das Cross-Country-Rennen und das Uphill-Rennen, die am gleichen Tag gestartet wurden. Beide Wettbewerbe sind Geländedisziplinen und wurden ca. 15 km nordöstlich von Ansan am Mount Sun ausgetragen. Nachdem am Vormittag etwas Regen vom Himmel fiel lag die Luftfeuchtigkeit nahe bei 100 %.

Der Cross-Country (XC) war 5 km lang und hier erzielte sie einen tollen 7. Platz

Am Nachmittag galt es dann noch eine lange und kräftezehrende Route am steilen und technisch anspruchsvollen Berg hochzufahren. Was unter den klimatischen Bedingungen eine echte Überwindung bedeutete. Auf 690 Längenmeter waren 80 Höhenmeter zu überwinden. Bei diesem Uphill-Rennen gelang es Belinda den 3. Platz zu holen. Sie gewann die Bronzemedaille in 9 Min. 54 Sek. und war damit nur 1 Sekunde von der Silbermedaille entfernt. Eine super Leistung!

Für Belinda war die letzte Disziplin der WM das Cyclo-Cross-Rennen. Das Rennen verlief über eine Geländestrecke von ca. 1,5 km Länge die sich aus vorhandenen und zusätzlich aufgebauten Hindernissen zusammensetzte. Hier galt es, diese Strecke innerhalb einer bestimmten Zeit (30 Minuten) so oft als möglich zu durchfahren. Belinda schaffte 3 Runden und belegte den 9. Platz

Damit war die Einrad-WM 2018 geschafft!  Jetzt konnte durchgeatmet werden und die wenigen Resttage wurden dazu verwendet um ein paar Eindrücke von Südkorea mit nach Hause zu nehmen, die nicht im Zeichen des Wettkampfes standen. Schon ein komisches Gefühl in einem Land zu sein, dass man nur aus den Medien kennt und das immer wieder mal in den Schlagzeilen steht. Entweder weil Nord- und Südkorea unter starken politischen Spannungen stehen oder weil es evtl. doch zu Annäherungsversuchen zwischen den beiden Ländern kommt.

Uschi Bebst

 

Viel Glanz beim TSV Jetzendorf
Die Jetzendorfer Turnabteilung hat immer wieder Bundeskaderathleten hervorgebracht. Zuletzt Sophia Steurer und Leonie Papke, die im Sommer bei der Jugendeuropameisterschaft am Start war. Nun haben weitere Turnerinnen den Sprung in den Bundeskader des Deutschen-Turnerbundes geschafft.
Weiterlesen
Jetzendorfer Turner überzeugen beim Bayernpokal
Vor einigen Wochen hatten sich die Jetzendorfer Nachwuchsturner beim Regionalentscheid in Traunreut für die Teilnahme am Bayernpokal qualifiziert. Am 25.11. war es dann so weit – die Jungs durften am bisher wichtigsten und hochklassigsten Wettkampf ihrer noch jungen Turnerkarriere teilnehmen.
Weiterlesen
Turn10 Landescup
Der 3. Bayerische Turn10 Landescup wird in Dießen am Ammersee mit über 70 Teilnehmern ausgetragen. Für den TSV Jetzendorf gehen zwei Turnerinnen an den Start.
Weiterlesen
Jugendspielberichte TSV Jetzendorf KW (47/48)
U 19 Kreisklasse Augsburg 24.11.2018 SG Gerolsbach/Jetzendorf – SG TSV Meitingen 1:2 Zum letzten Spiel der Hinrunde empfing die SG Gerolsbach-Jetzendorf den punktgleichen Tabellennachbarn vom TSV Meitingen. Beim Aufeinandertreffen zweier defensivstarker Mannschaften eroberten sich die Hausherren zwar schnell mehr Spielanteile, konnten aber selten Torgefahr ausstrahlen. Meist war kurz vor dem Strafraum Ende der Angriffsbemühungen. Die Gäste kamen indes überhaupt nicht in die Nähe des ...
Spielberichte U17
Nachfolgend unser Spielbericht zum letzten Spiel vor der Winterpause zur Herbstmeisterschaft 2018 und der 1. Runde der Hallenkreismeisterschaften. SG Gerolsbach/Jetzendorf - SC Oberbernbach/TSV Inchenhofen 23.11.2018         3:1 (1:0) Im letzten Spiel vor der Winterpause stand nochmal ein richtiges Spitzenspiel gegen den Tabellen 4. an. Mit einem Sieg konnten wir die Herbstmeisterschaft holen! Bereits nach 7 Minuten gingen wir durch Matthias Steurer mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs zeigten eine starke erste ...
JAHRESBERICHT 1. MANNSCHAFT
Liebe Fußballfreunde, die Bezirksliga-Saison 18/19 ist im vollen Gange und ich möchte zur bevorstehenden Winterpause ein kurzes Fazit ziehen. Nach der turbulenten letzten Saison starteten wir nach ca. 5-wöchiger Pause in die Vorbereitung zur neuen Spielzeit. Neben der Fitness stand zuerst die Integration der neuen Spieler im Vordergrund. Das dies reibungslos funktionierte zeigt den Charakter der gesamten Mannschaft. Es war schon in den ersten Tagen zu spüren, dass etwas Neues zusammenwächst. Die ...
JAHRESBERCHT 2. MANNSCHAFT
Wir blieben beinahe die komplette Hinrunde der Saison 2018/2019 hinter unseren Erwartungen und eigenen Vorstellungen. Der erste Saisonsieg konnte erst am 12. Spieltag erzielt werden. Demzufolge ist das Tabellenbild derzeit ernüchternd mit dem vorletzten Tabellenplatz, der den Abstieg zur Folge hätte. Die Mannschaft hat sich, auch auf Grund von einer Vielzahl von Verletzungen u. a. von Leistungsträgern, lange Zeit nicht gefunden und konnte die Ausfälle nicht vollständig kompensieren. Zudem wurde ...
JAHRESBERICHT JUGENDLEITUNG
Nachdem unser letzter Jugendleiter aus privaten Gründen sein Amt nicht fortführen konnte, übernahm ich im Sommer diesen "Job". Nach den erfolgreichen letzten Jahren konnten wir auch in dieser Saison, im Großfeld gemeinsam mit unserem Partnerverein FC Gerolsbach, wieder im kompletten Jugendbereich jeweils mindestens eine, ab der C-Jugend sogar 2 Mannschaften aufstellen. Und aufgrund der hervorragenden Arbeit der aktuellen und auch ehemaligen Jugendtrainer sind diese sehr erfolgreich. Im ...
AH Spielplan 2019
Die AH trainiert und spielt gemeinsam mit der Spvgg Steinkirchen. Für 2019 wurden wieder 16 Freundschaftsspiele vereinbart. Die AH trifft sich jeden Montag um 19:00 Uhr am Sportgelände zum Kicken. Interssierte sind gerne eingeladen mal reinzuschnuppern! Jörg Müsel, AH-Leiter
2. Herbst-OL und Finale der ObbO-Tour 2018
2. Herbst-OL und Finale der ObbO-Tour 2018 Am Samstag, dem 17.11.2018 findet der Herbst-OL im Schiltberger Forst statt. Wir konnten schon 60 Meldungen verzeichnen. Veikko Baath hat interessante Bahnen gelegt und gemeinsam mit Christine Schwalb und Katrin Lorenz-Baath freuen sie sich auf die Teilnehmer. Weitere "Kurzentschlossene" sind herzlich willkommen.
Weiterlesen
Jugendspielberichte TSV Jetzendorf KW (46)
U 19 - Junioren / Kreisklasse Augsburg vom 10.11.2018 10.11.2018: FC Affing – SG Gerolsbach/Jetzendorf    1:1 Gleich zweimal binnen drei Tagen musste die U19 antreten. Am Samstag beim Auswärtsspiel in Affing sahen die Zuschauer ein kampfbetontes Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Beide Teams ließen den Gegner kaum eine Chance, gefährlich vor das Tor zu kommen. Hatten die Affinger zu Beginn der ersten Hälfte etwas mehr Spielanteile, wendete sich das Blatt bis zum ...
Spielbericht zum 9. Punktspiel der U17 am 10.11.2018
SG Gerolsbach/Jetzendorf – TSV Kühbach 5:3 (3:0) Viele Teams der U-17 Kreisklasse Augsburg spielen in dieser Saison auf hohem Niveau guten Jugendfußball; die Liga ist spannend und ausgeglichen, so dass sich auch spielstarke Teams auf mittleren Tabellenplätzen wiederfinden. Am 9. Spieltag war das Team des TSV Kühbach, das aktuell im Tabellen-Mittelfeld platziert ist, bei uns zu Gast. Für uns ging es unverändert darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Beide Teams zeigten ein ...
Karl Müller GmbH neuer Trikot-Co-Sponsor
Der TSV Jetzendorf Fußball bedankt sich recht herzlich bei der Karl Müller GmbH für die Ausweitung der ohnehin schon großzügigen Sponsorentätigkeit. Das ortsansässige Elektrounternehmen ist seit vielen Jahren in der Stadionzeitung, auf der Bandenwerbung und der Anzeigentafel beim Jetzendorfer Fußball präsent. Zusätzlich dazu ziert das Firmenlogo der Karl Müller GmbH nun auch noch die Ärmel der neuen Trikots der ersten Mannschaft. Das Foto zeigt Melanie und Karl Müller zusammen mit 3. ...
Aufholjagd geglückt
Nach der Vorrunde sah es nicht so aus, als würde der TSV Jetzendorf die Oberliga 1, Bayerns höchste Turnliga, gewinnen und den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Mit Platz 3 und vier bei den ersten beiden Wettkämpfen lief die Saison nicht optimal, Leistungsträger waren verletzt oder krank, und hinzu kamen Fehler, die wertvolle Punkte kosteten. Mit Platz vier zog die Mannschaft nur knapp ins Finale ein.
Weiterlesen