Belinda Bebst erfolgreich bei der Einrad-Weltmeisterschaft

Belinda Bebst erfolgreich bei der Einrad-Weltmeisterschaft UNICON 19 in Südkorea vom 29.07.18 – 10.08.18

Am Ende der Einrad-Weltmeisterschaft Unicon 18 in Spanien (San Sebastian) wurde bekannt, dass die Stadt Ansan in Südkorea für die Unicon 19 als Austragungsort auserwählt wurde. Meine erste Reaktion war: „Da fahre ich nicht hin“. Für Belinda aber war klar: „An der WM in Asien nehme ich sicher teil“.

Die Buchungen für ihren Flug und das Hotel tätigte sie noch 2017, denn je früher desto preiswerter, lautet da das Motto. Einige Überlegungen und Vorbereitungen mussten bis zum Abflug getätigt werden und eine davon war, welches Einrad brauche ich für welche Disziplin und wie bekomme ich den Transport am besten geregelt.

Da unsere selbst geschnitzten Einradkartons für die WM in Kanada 2014 nicht mehr existierten, musste ein neuer Transportkarton her. Für Benjamin kein Problem. Nachdem die Kurbeln abgeschraubt und die Einradsättel mit Stange abmontiert waren, hatten zwei Einräder darin Platz gefunden. Selbst Werkzeug, Schoner und Schuhe passten ebenfalls in den Transportkarton. Aber es fehlte noch das Muni für die Geländedisziplinen. Im Gepäck der Familie ihres Freundes, die ebenfalls bepackt mit Einrädern nach Südkorea reisten, hatte es noch Platz gefunden.

Die beste Reisezeit für Südkorea, sei von September bis Mitte November, habe ich gelesen, da die Temperaturen dann nicht mehr ganz so hoch sind wie im Sommer. Aber was nützt diese Empfehlung, wenn der Zeitpunkt für die WM in den Hochsommer fällt. Dement-sprechend hoch waren dann auch die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit.

Am 27.07.2018 war es dann soweit, die Reise konnte beginnen. Zusammen mit der Familie ihres Freundes, landete Belinda nach einem 11-stündigen Flug im 8.500 km entfernten Seoul. Die Zeitverschiebung beträgt plus 7 Stunden zu unserer Zeit. Nachdem alle Gepäckstücke vom Laufband des Airports eingesammelt und im Leihauto verstaut waren, hatten nur noch 3 Personen im Auto Platz. Nun galt es noch den Transport von Konstantin und Belinda vom Flughafen zum 1,5 Std. entfernten Hotel in Ansan zu regeln.

Da schon vorab klar war, dass Konstantin und Belinda aus Platzmangel im Auto mit den öffentl. Verkehrsmitteln fahren müssen, wurde noch in Deutschland die Buslinie hierfür ausfindig gemacht. Die Anreise mit dem Bus gelang, mit einigen Hindernissen. Sie stiegen eine Station zu früh aus und durften daher die letzte Strecke von ca. 3 km bis zum Hotel zu Fuß zurücklegen.

Im Hotel angekommen, war die nächste Herausforderung, die gebuchten Hotelzimmer zu bekommen. Englisch ist zwar eine Weltsprache, doch in Korea nicht wirklich verbreitet. Kaum jemand spricht sie und deshalb gestaltete sich die Konversation auf Englisch schwierig. Dank Google-Übersetzer gelang es dann letztendlich, die gebuchten Zimmer zu beziehen. Ebenso ist das Bezahlen mit Karte zwar gängige Praxis, ob aber eine ausländische Kreditkarte akzeptiert wird, hängt scheinbar oft auch vom Personal ab. Gut, dass es im Hotel eine funktionierende Klimaanlagen gab, somit war nach langer Anreise die erste Nacht im Hotel erholsam.

Am 30. Juli startete für die 1.076 Teilnehmer die Eröffnungsfeier der UNICON 19. Die Einradparade führte vom Wa-Stadium bis zum Freilufttheater vom Hwarang-Park. Dort traten verschiedene Kampfsportgruppen auf und zeigten den WM-Teilnehmern ihr Können.

Die Wetterlage in Südkorea präsentierte sich mit extremen sommerlichen Temperaturen. So zeigte das Thermometer in den frühen Morgenstunden bereits 30 Grad an. Nach Angaben der Verantwortlichen, ist es der heißeste Sommer seit 10 Jahren. Je nach Startzeit der Wettkämpfe, herrschten oft Temperaturen bis über 40 Grad und die zusätzliche hohe Luftfeuchtigkeit von bis zu 90% war eine große Herausforderung für die Sportler. Unter diesen Bedingungen seine Leistung zu bringen stellte eine sehr anstrengende Herausforderung dar.

An jedem Tag fanden Wettkämpfe statt. Manchmal waren es mehrere pro Tag, die es zu stemmen galt.

Als erste Wettkampfdisziplin war das 10 km Rennen zu bewältigen. In diesem Rennen belegte Belinda in ihrer Altersgruppe „19 bis 29“ in der Standardklasse der 24-Zoll Einräder den 9. Platz.

Das Downhill-Rennen wurde am Mount Suam ca. 8 km nordöstlich von Ansan startete. Das Rennen führte über eine kurvige, steinige und mit Wurzeln übersäte Strecke. Hier holte sich Belinda in ihrer Altersklasse einen super 5. Platz.

Als nächste Disziplinen wurden im WA-Stadion von Ansan das Coasting, das Wheel-walk-Rennen und das Einbein-Rennen ausgetragen.

Beim Coasting müssen beide Füße auf der Einradgabel abgestellt werden und man muss mit dem zuvor geholten Schwung solange als möglich auf dem Einrad sitzen bleiben, um Strecke zu machen. Das Gleichgewicht zu beherrschen ist dabei die eigentliche Herausforderung. Diese Disziplin gelingt nur mit viel Training sicher und manchmal braucht es auch ein wenig Glück dazu. Dieses Training viel diesmal aus Zeit-mangel aus und somit musste sich Belinda mit 30,5 Metern zufrieden geben. Sie erreichte damit in ihrer AK den 10. Platz

Beim Wheel-walk wird der Reifen mit beiden Füßen abwechselnd mittels „Tippel-bewegungen“ angetrieben. Die 30 Meter müssen so schnell als möglich gefahren werden und man darf seine zugeteilte Bahn nicht verlassen. In dieser Disziplin belegte Belinda den 11. Platz

Das Einbein-Rennen und das Downhill-Coasting konnten nicht zu Ende gebracht werden, da sie leider mit einem Abstieg die beiden Rennen vorzeitig beendete. 

Die nächsten beiden Disziplinen waren das Cross-Country-Rennen und das Uphill-Rennen, die am gleichen Tag gestartet wurden. Beide Wettbewerbe sind Geländedisziplinen und wurden ca. 15 km nordöstlich von Ansan am Mount Sun ausgetragen. Nachdem am Vormittag etwas Regen vom Himmel fiel lag die Luftfeuchtigkeit nahe bei 100 %.

Der Cross-Country (XC) war 5 km lang und hier erzielte sie einen tollen 7. Platz

Am Nachmittag galt es dann noch eine lange und kräftezehrende Route am steilen und technisch anspruchsvollen Berg hochzufahren. Was unter den klimatischen Bedingungen eine echte Überwindung bedeutete. Auf 690 Längenmeter waren 80 Höhenmeter zu überwinden. Bei diesem Uphill-Rennen gelang es Belinda den 3. Platz zu holen. Sie gewann die Bronzemedaille in 9 Min. 54 Sek. und war damit nur 1 Sekunde von der Silbermedaille entfernt. Eine super Leistung!

Für Belinda war die letzte Disziplin der WM das Cyclo-Cross-Rennen. Das Rennen verlief über eine Geländestrecke von ca. 1,5 km Länge die sich aus vorhandenen und zusätzlich aufgebauten Hindernissen zusammensetzte. Hier galt es, diese Strecke innerhalb einer bestimmten Zeit (30 Minuten) so oft als möglich zu durchfahren. Belinda schaffte 3 Runden und belegte den 9. Platz

Damit war die Einrad-WM 2018 geschafft!  Jetzt konnte durchgeatmet werden und die wenigen Resttage wurden dazu verwendet um ein paar Eindrücke von Südkorea mit nach Hause zu nehmen, die nicht im Zeichen des Wettkampfes standen. Schon ein komisches Gefühl in einem Land zu sein, dass man nur aus den Medien kennt und das immer wieder mal in den Schlagzeilen steht. Entweder weil Nord- und Südkorea unter starken politischen Spannungen stehen oder weil es evtl. doch zu Annäherungsversuchen zwischen den beiden Ländern kommt.

Uschi Bebst

 

Spielberichte unserer Jugendmannschaften (KW 41)
Jugendspielberichte TSV Jetzendorf Spieltag vom 05.10.2018 bis 07.10.2018   U 19 - Junioren / Kreisklasse Augsburg vom 05.10.2018 SG Wulfertshausen/Friedberg - SG Gerolsbach/Jetzendorf   2:2 Die U 19 reiste am Freitagabend zur SG Wulfertshausen/Friedberg. Der kleine Trainingsplatz der Gastgeber war für das gewohnte Passspiel der Gäste nicht gerade förderlich. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm die SG Gerolsbach/Jetzendorf dennoch das Kommando. Nach einer sehenswerten Kombination brachte ...
Heimspiel und Jetzendorfer Wiesn
Am kommenden Samstag (06.10.) spielen beide Seniorenmannschaften im Stadion. TSV II - FC Unterpindhart (14:00 Uhr) TSV I - FC Finsing (16:00 Uhr) Anschließend findet im Vereinsheim das "kleine Oktoberfest" statt.Schaut's vorbei!
Zwei von Deutschlands Besten
Zwei von Deutschlands besten Orientierungsläufern kommen aus Jetzendorf Am 29.09.2018 fand bei bestem Wetter die Deutsche Meisterschaft im Langdistanz-OL im südlichen Taunus zwischen Wiesbaden und Frankfurt/Main statt.
Weiterlesen
Zweimal Gold für Jetzendorf
Zweimal Gold für Jetzendorf Am 29.09.2018 traten insgesamt 7 Athleten für den TSV Jetzendorf in Reichertshofen zum Dreikampf bzw. zur Kinderleichtathletik an. Die Mädels Mathilda Konrad, Vanessa Huth und Daria Mittag erreichten mit einer gemischten U10er Mannschaft den 6. Platz. Bei den U12er Mädels sicherte sich Konstanze Irlinger den 1. Platz, Charlotte Konrad erreichte den 4. Platz und Jessica Möderl den 8. Platz. Bei den U12er Jungs erreichte sich Tamino Mittag ebenfalls den 1.Platz.
Weiterlesen
Spielberichte unserer Jugendmannschaften (KW 40)
Jugendspielberichte KW 40 A-Jugend SG Gerolsbach/Jetzendorf – TSV 1909 Gersthofen 29.9.2018                        4:0 (3:0) Die U19 hatte den TSV Gersthofen zu Gast. Wie schon in den letzten Spielen begannen die Schwarzweißen druckvoll und erarbeiteten sich einzige gute Chancen. Die Gäste verteidigten aber gut. So mussten die Zuschauer bis zur 23. Minute warten ehe sich Spielführer Lennart Fuhrmann ein Herz fasste und aus gut 25 Meter unbedrängt zu einem fulminanten Fernschuss ansetzte. Dieser fand genau unter der ...
Spielberichte unserer Jugendmannschaften (KW 39)
A-Junioren, Kreisklasse Augsburg 22.9.2018:  (SG) SV Steingriff/SC Mühlried – (SG) FC Gerlosbach/TSV Jetzendorf 1:9 Die U 19 trat am Samstagnachmittag zum Derby bei der SG Mühlried/Steingriff an. Gut eingestimmt gingen das Team aus Gerolsbach und Jetzendorf sehr konzentriert ans Werk und brauchte nicht lang um durch David Fottner in Führung zu gehen. Durch Treffer von Dominik Schuster und Lennart Fuhrmann konnte der Vorsprung sogar bis zur 15. Minute auf 3:0 erhöht werden. Die Gastgeber zeigten ...
Niederlage für die B-Junioren
Kreisklasse Augsburg U17 TSV Rain II gegen SG Jetzendorf/Gerolsbach, 22.09.2018  2:0 Die zweite Niederlage im 3.Punktspiel mussten unsere Jungs in Bayerdilling gegen die zweite Mannschaft des TSV Rain über sich ergehen lassen. Eine äußerst unglückliche und unnötige Niederlage, da wir über weite Strecken des Spieles den Gegner im Griff hatten, zahlreiche Torchanchen versiebten, als wir dann in der 29.Spielminute durch einen Weitschuss überrascht und 5 Minuten später gleich mit dem 2:0 durch einen...
Bay. Kinderturnfest Aichach
Jetzendorf(hac)- Zu Ferienbeginn machten sich drei Turngruppen der Übungsleiter Susanne und Lena Glaser,  Antje Rumpf und Johannes Winklmair zusammen mit zahlreichen Eltern, Betreuern und Kampfrichtern auf den Weg in nahegelegene Aichach.
Weiterlesen
Sieg für die B-Junioren
U17 KK Augsburg: SG Jetzendorf/Gerolsbach - JFG Lech-Schmutter 6:1 (5:1) Im ersten Heimspiel (nach einer unnötgen 0:4 Auswärtsniederlage bei der SG Paar/Eisbachtal) wollten wir unsere ersten 3 Punkte einfaheren. Bereits nach 10 Minuten führten wir durch Tore von Lorenz Kirmair, Matthias Steurer und zwei mal David Raabe mit 4:0. Danach war etwas Leerlauf im Spiel, bevor Moritz Lessel auf 5:0 erhöhen konnte. Die Gäste kamen kurz vor der Halbzeit noch zum 1:5. In der zweiten Halbzeit war dann...
B-Junioren siegen im Freundschaftsspiel
Unsere B-Junioren Spielgemeinschaft konnte am Mittwoch ihr Testspielmit 4:0 gewinnen. Es kamen 20 von insgesamt 22 Spielern zum Einsatz. Hier gehts zum Spielbericht:
BIG Family Games am 23. September 2018
HOLT EUCH DEUTSCHLANDS ERSTES SPAß-SPORT-ABZEICHEN! Meldet euch an zu den 1. nationalen BIG Family Games am 23. September 2018 Beginn: 13:00 Uhr Schul-Sportanlage Jetzendorf. 13.00 Uhr Start – Die Tore öffnen sich Disziplinen: Blitzkurier Känguru-Hüpf Flug-Schuh Ball-O-Meter 17.00 Uhr Siegerehrung Zur besseren Planung, bitte per eMail anmelden: leichtathletik@tsv-jetzendorf.com Für Kurzentschlossene - Einfach vorbei kommen Verpflegung: Kaffee/Kuchen, Wurstsemmel/Getränke (Gerne nehmen wir auch ...
Kinderturnfest Aalen
var initGallery = true; var masonry_category_id= 119; var masonry_hash = window.location.hash; masonry_hash = masonry_hash.replace('#',''); var masonry_cat_id_click= ''; if (masonry_hash != '') { var hasha = masonry_hash.split('-'); var re = new RegExp("^([0-9]+)$"); var hash_category_id = hasha[0]; if (!re.test(hash_category_id)) { hash_category_id = 0;} if(hash_category_id) {initGallery = false; } ...
Jetzendorferin fährt zur Europameisterschaft
Die 15-jährige Leonie Papke, Turnerin vom TSV Jetzendorf, wurde durch die Bundestrainerin Claudia Schunk für die Jugendeuropameisterschaft nominiert. Vom 3. bis zum 5. August 2018 wird sie um die Medaillen turnen.
Weiterlesen