A - Vorrunde der Saison 2017/2018

Vor der Saison war nicht klar, ob wir zahlenmäßig überhaupt in der Lage sind eine funktionierende U19 zu stellen. Erst nachdem sich 7 Spieler, des eigentlich noch für die U17 spielberechtigten Jahrgangs 2001, bereit erklärten in die A-Jugend zu wechseln, war klar, dass es klappen würde. Der Kader umfasste damit 20 Spieler aus drei Jahrgängen und es konnte losgehen. Das Schöne ist, dass die Qualität der Spieler unabhängig vom Jahrgang sehr gut ist, alle engagiert und zuverlässig bei der Sache sind, und sich auch als Team gut verstehen. Wir Trainer haben also oft die Qual der Wahl und müssen immer wieder unpopuläre Entscheidungen über Kaderzugehörigkeit und Einsatzzeiten bei den Spielen treffen.

Die U 19 der SG Gerolsbach/Jetzendorf blickt momentan auf eine ziemlich erfreuliche Vorrunde zurück. Im Verbandspokal sind wir erst  im Viertelfinale gescheitert und haben dabei zwei klassenhöhere Mannschaften ausgeschaltet. Die JFG Lech-Schmutter war dann aber doch zu stark, und wir sind nach großem Kampf und einem guten Spiel verdient ausgeschieden.

In der Punktrunde läuft es ziemlich erfreulich. Nach dem 8. Spieltag haben wir 19 Punkte auf dem Konto und liegen, zwei Spieltage vor dem Ende der Vorrunde, auf dem zweiten Platz. Wir haben die meisten Tore erzielt und stellen die zweitbeste Abwehr. Einer vermeidbaren Niederlage gegen die SG Ober-/Unterhausen stehen sechs (teilwiese überzeugende) Siege und ein Unentschieden gegenüber. Aus eigener Kraft ist es nicht mehr möglich bis zum Ende der Punktrunde ganz nach vorne zu kommen. Unser Ziel ist es aber, so lange wie möglich vorne dabei zu sein, um bei einem Ausrutscher der Konkurrenz dann da zu sein. Vor allem wollen wir so oft es geht guten Fußball spielen, und uns im taktischen und spielerischen Beriech weiter entwickeln.