Hobby Cross am 07.11.2021

Hobby Cross am 07.11.2021

Nach einjähriger Coronapause konnten wir dieses Jahr unseren, mittlerweile fest etablierten, Crosslauf wieder durchführen. Dass in der Laufszene die Wettbewerbe gefehlt hatten, merkte man an den Teilnehmerzahlen. Über Hundert Athleten sind unserer Einladung gefolgt und strömten bei herrlichen Laufwetter in unser Lowa-Stadium. Mit ihnen auch viele Zuschauer und Familienmitglieder, die zum Anfeuern gekommen waren.

Ergebnisse

Um 10.00 Uhr startete die Schülerrunde. Wegen der vielen Anmeldungen wurde kurzerhand entschieden, die Schüler in zwei Gruppen aufzuteilen und so starteten erst die Altersklassen U 10 und dann einige Minuten später U8. Beide Läufe hatten einen „Hasen“ nämlich Tamino Mittag, der sich spontan entschieden hatte, vorauszulaufen und die Schüler durch die ca. 800 Meter lange Strecke, um und durch den Fußballplatz zu führen. Nach 2:49 Minuten lief Friedl Vincent ( M 8)  vom TSV Reichertshausen ins Ziel. Zeitgleich mit Meyra Savgu ( W9), die für LG Kreis Dachau startete. Die Altersklassen W 8 gewann Leni Arthofer mit einer Zeit von 3:03 Minuten, sie startete, wie Ihre Eltern, unter TSV Eintracht Karlsfeld-Triathlon. Bei den Jüngeren M7 und W7 gewann Oskar Kaluza vom MTV Pfaffenhofen und Mieke Gerisch von LG Kreis Dachau. Jüngster Athlet und unter TSV Jetzendorf gemeldet war Ian Todd und gewann mit einer Zeit von 3:52 Min. seine Altersklasse M 6. Bei den Mädchen dominierte Elisabeth Ramian aus Karlsfeld ihre Altersklasse. Sie benötigte nur 3:45 Minuten für ca. 800 Meter lange Strecke. Auch unsere TSV-Athleten konnten sich gut behaupten. So Jan Deichgräber Platz 4 (M7 ), Emilie Schütze Platz 2 bei den W7. Platz 3 für Luise Alma Hinte W6.

Um 10:30 Uhr machten sich dann die nächsten Athleten bereit. Der Jugendlauf über ca. 1,6 Km startete ebenfalls im Stadion. Von Anfang an hatte Tamino Mittag die Nase vorn und brachte den Sieg souverän mit einer Zeit von 5:49 Minuten ins Ziel. Zweiter wurde Mats Arenz vom MTV Pfaffenhofen in 6:36 Minuten, gefolgt von Linus Gerisch aus Karlsfeld (6.39 Min). Auf das erste. Mädchen musste man auch nicht lange warten. Séraphine-Leonie Optenhoevel, die für LG Stadtwerke München startete, überquerte nach 6:56 Minuten die Ziellinie. Die 4 Jahre jüngere Mona Arenz vom MTV Pfaffenhofen wurde 2. und gewann mit ihrer Zeit 7.20 Min. ihre Altersklasse W11. Ihre Vereinskollegin Selina Schreyer ebenfalls W11 wurde 3. in der Gesamtwertung und 2. in der AK-Wertung mit einer Zeit von 7:25 Minuten. Baath Lena von TSV Jetzendorf gewann Ihre Altersklasse W13 in 7:42 Minuten.

Mit Spannung wurde dann der Hauptlauf über 5.800 Meter erwartet. Viele bekannte Gesichter versammelten sich am Start, um die sehr hügelige und abwechslungsreiche Strecke zu absolvieren. Darunter Michael Sassnink und Thomas Mittag, die sich von Anfang an einen Zweikampf lieferten. Am Ende hatte Sassnink den längeren Atem und überquerte als Sieger in 20:52 Minuten die Ziellinie. Mittag folgte als 2. Mit einer Zeit von 21:18 Minuten. Nach fast einer Minute später, erreichte Christoph Arthofer aus Karlsfeld als 3. das Ziel.

Bei den Frauen gewann Yvonne Kleiner von den LG Stadtwerken München. Nach 23:14 Minuten lief sie in Freizeitschuhen souverän ins Ziel. Sie hatte nur Spikes dabei, die für unsere teils asphaltierte Strecke ungeeignet waren. Andrea Horney vom TSV Eintracht Karlsfeld, ein neues Gesicht in Jetzendorf, folgte ihr auf Platz 2, sie überquerte mir einer Zeit von 23:39 Minuten die Ziellinie. Platz 3 bei den Frauen belegte ein sehr bekanntes Gesicht, Hannah Sassnink. Die Aichacherin gewann unseren letzten Crosslauf vor zwei Jahren. Ihre Zeit: 24:12 Minuten.

Ebenfalls sehr schnell unterwegs auf der Strecke war einer unserer TSV-Nachwuchs-Athleten: Ole Baath, er wurde gesamt 9. bei den Männern und lief vor Klauspeter Möhrlen mit einer Zeit von 23:43 ins Ziel. Klauspeter Möhrlen wohnt mittlerweile in Augsburg und startet jetzt für den TSV Göggingen. Aber als „alter Jetzendorfer“ und Mitgründer des Hobby-Crosslaufes ein gerngesehenes Gesicht in Jetzendorf.

Alles in Allem war es eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nächstes Jahr. Wir bedanken uns bei den vielen Teilnehmern, aber auch bei den vielen freiwilligen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre!!!

 

Fotos:

20211107 12315820211107 12323520211107 12324620211107 18460720211107 18472920211107 18474420211107 18481220211107 18484320211107 18485820211107 18491620211107 18493420211107 18495020211107 18500720211107 18502420211107 18504120211107 18505920211107 18511520211107 18512920211107 18514320211107 18515820211107 18522220211107 18523620211107 18525320211107 18530620211107 18532220211107 18533620211107 18535120211107 18540520211107 18542020211107 18543520211107 18544920211107 18550220211107 18552020211107 18553320211107 18554920211107 18560720211107 18564420211107 18570120211107 18572920211107 18575020211107 18581120211107 18583820211107 18590820211107 18593920211107 18595620211107 19001820211107 19003920211107 19005620211107 19011120211107 19013420211107 19015020211107 19021220211107 19024020211107 19030720211107 19033720211107 19040020211107 19042720211107 19044820211107 19051120211107 19053520211107 19055120211107 19061020211107 19063120211107 19064820211107 19071220211107 19074120211107 19080220211107 19082420211107 19084120211107 19091420211107 19094420211107 19100720211107 19102920211107 19104820211107 19114420211107 19121020211107 19123520211107 19132220211107 19135820211107 19142620211107 19144720211107 19151820211107 19153920211107 19160020211107 19162120211107 19164320211107 19170020211107 19171720211107 19173620211107 19180620211107 19190720211107 19195320211107 19201420211107 19202920211107 19212420211107 19214920211107 19220720211107 19223020211107 19225020211107 19231720211107 19241520211107 19243520211107 19250320211107 19255420211107 19262020211107 192644