Vereinsreport D-Jugend U13 (18/19)

D1-Jugend (U13)

Nach der Sommerpause ging es bei der D1 im September mit einigen Freundschaftsspielen im Landkreis los, die für ein wenig Spielpraxis nach der langen Pause im August sorgen sollten.

Am 15. September startete die Punktrunde, mit einem Heimspiel in Gerolsbach gegen Rohrbach, welches mit einem 1:0 für einen gelungenen Start in die Saison begann. Es ging gleich mit einer „englischen Woche“ los, drei Spieltage in einer Woche und auch in der darauffolgenden Woche bestritt die D1 drei Spiele in kürzester Zeit. Für die SG Jetzendorf/Gerolsbach war alles dabei: Niederlagen, Erfolge und Spiele die mit einem Unentschieden endeten.

Leider fehlte in so manchem Spiel, wo die SG der gegnerischen Mannschaft überlegen war, das Quäntchen Glück, und der Ball wollte einfach nicht in‘s Tor.

Mit einem sechsten Platz in der Tabelle steht die SG im Mittelfeld sehr gut da.

Am 06./07.07. wird noch der LOWA Cup mit zwei Mannschaften ausgetragen, danach geht es in die verdiente Sommerpause.

Die Mannschaft wird die Saison wie üblich mit einer Abschlussfeier beenden und sich danach personell neu aufstellen. Altersbedingt stehen einige Wechsel nach oben als auch nach unten an.

Das Trainerteam wird geschlossen als C1 mit den Jahrgängen 2006 / 2005 neu starten.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen aktiven Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkeln bedanken, die die Kinder immer zum Training und zu den Spielen fahren. „Vergelt`s Gott“ für Kaffee, Tee, Kuchen und belegten Semmeln und alles was drum herum zu organisieren ist.

Wir wünschen Euch erholsame Ferien und freuen uns jetzt schon, auf eine neue, spannende Saison 2019/20!     

Euer Trainerteam Jürgen, Lenz und Alexander

D2-Jugend (U13)

Meister, endlich Meister. Unser D2 Team ist eine SG aus TSV Jetzendorf und FC Gerolsbach. Wir haben in der Rückrunde jeden Gegner besiegt und sind somit verdient Meister geworden. Ein Spiel wird in besonderer Erinnerung bleiben, der Heimsieg gegen unseren stärksten Rivalen. Da der Bericht für die TSV Zeitung geschrieben ist, sind vor allem Spieler aus Jetzendorf namentlich erwähnt. Anfang der Saison berichtete der Donaukurier über den letztjährigen Meister BC Uttenhofen noch als „Die Unbesiegbaren“. Wir wurden nicht erwähnt. Grund genug für uns das zu ändern. „Die Unbesiegbaren“ waren am 10. Mai bei uns zu Gast. Wir trainierten die Wochen davor hart an der neuen Taktik. Libero, klassischer Mittelstürmer, enge Manndeckung mit Körperkontakt und beinharter 6er.

Die vielen Zuschauern am Rand sahen von Anfang ein offensives Spiel beider Teams. Es ging gleich rauf und runter. Unsere Innenverteidigung mit Leo Glas und Leander Wildmoser hatte sofort viel zu tun. Nach 10 min stand es bereits 1:1. Beide Teams waren schon ziemlich platt und wünschten sich die Halbzeit. Nicht so Tamino Mittag, unser Meistersprinter und sicherlich bester Linksaußen der Liga startete einen seiner viele Flankensprints und schoss scharf links unten ins Tor der Gegner ein. Mit 2:1 gingen wir in die Pause.

In der zweiten Hälfte zeigten „Die Unbesiegbaren“ warum sie Tabellenführer sind. Der Druck wurde immer höher. Das der Gegner nicht in unseren Strafraum eindringen konnte hatte vor allem mit unserm 6er Jasper Eberstadt zu tun. Mit englischen Zweikämpfen konnte er alle Angriffe zerschlagen. Die gegnerischen Fans waren wütend und gingen auf den Schiri los. Ich kam mir vor wie in einer Schreitheraphie für Erwachsene. Dann 7 min vor Schluss gelang es dem gegnerischen Kapitän doch noch in unserem 16er frei zum Schuss zu kommen. Unser Kapitän und Libero Leonard Aberl schaffte es mit einem Kopf-Hand-Hechtsprung den Ball übers Tor zu lenken und den Ausgleich zu verhindern. Der Schiri zeigte natürlich auf den Elfmeterpunkt.

In unserem Team spielen die Off Brüder. Unser Torwart Max Off hat grundsätzlich die Ruhe weg. Es lässt die Hektik gar nicht an sich ran. Max hält den Elfer. Wie im Training ständig geübt wirft er den Ball sofort nach außen zu Leo, der spielt ihn steil in den Lauf unsers Mittelstürmers Kilian Off. Kilian verwandelt sich in der zweiten Hälfte immer zum eiskalten Torjäger, umrundet den Torwart und erhöht mit einem klassischen Kontertor zum 3:1 Endstand für uns.

Dieser Sieg war der Türöffner für die Meisterschaft. Wir schlossen die Liga als Meister ab, punktgleich mit der D2 von BC Utt. und JFG PAF III. Wir sind vorne weil wir den direkten Vergleich mit den beiden Teams gewonnen haben. Gegen JFG PAF III gewannen wir das Rückspiel 3:0. Mit jeweils einem Tor von unserem planmäßigen Stürmer Quirin Lachner und einem Kopfballtor von Jakob Berthold, der zusammen mit Elias Mayr in der Saison 3-mal ausgeholfen hat.

Trainer Winfried Aberl und Kasper (Kaltze) Glas